Wie können sie die Hospizarbeit unterstützen?

Unterstützen Sie uns personell oder finanziell:

 

Werden Sie ehrenamtlicher Hospizbegleiter!

Die Ausbildung zum Hospizbegleiter beim Hospizverein Ökumenisches Ambulantes Hospiz Korbach e.V. umfasst ca. 160 Stunden, die aufgeteilt sind in Theorie-Einheiten und ein Praktikum in einer stationären Pflegeeinrichtung.

 

Hospizbegleiter kann jede oder jeder werden, der oder die sich für Fragen am Ende unseres Lebens interessiert und eine hospizliche Haltung weitertragen möchte, in der Sterben, Tod und Trauer als Themen des Lebens vermittelt werden.

 

Sie begleiten und betreuen Schwerstkranke, Sterbende und deren Angehörige. Sie hören zu, führen Gespräche, sie nehmen am alltäglichen Leben der Betroffenen teil und können ihnen Hilfestellungen praktischer Art im Alltag geben.

 

Hospizbegleiter schenken etwas, das heute rar geworden ist: Zeit.

 

Sie haben Interesse Schwerstkranke und Sterbende ehrenamtlich auf ihrem Weg zu begleiten?

 

Dann melden Sie sich bitte unter 05631 50 61 900 bei unseren Koordinatorinnen

 

 

 

Bankverbindungen für Spenden


Waldecker Bank e.G.
IBAN DE78 5236 0059 0000 1238 20
BIC GENODEF1KBW

Sparkasse Waldeck-Frankenberg
IBAN DE42 5235 0005 0000 0543 20
BIC HELADEF1KOR

 

Sollten Sie eine Zuwendungsbescheinigung wünschen, geben Sie bitte im Überweisungsbetreff Ihren Namen und Ihre Adresse an. 

Spenden/Ehrenamt


Qualifizierungskurs zum Hospizbegleiter 2022

 

2022 wird das Ökumenische Ambulante Hospiz Korbach e.V. wieder einen Qualifizierungskurs für ehrenamtliche Hospizbegleiter anbieten.

Ein Infoabend zum Kursablauf und Inhalt wird am 07.03.2022

um 18:00 Uhr im Therapieraum der Evangelischen Altenhilfe,

Enser Str. 27, in Korbach stattfinden.

Die Kursabende, insgesamt 18 Lerneinheiten bis Dezember, werden, bis auf zwei Samstagseinheiten, an Montagabenden von 18:00 – 21:00 Uhr stattfinden.

Hinzukommen werden ein Besuch des Ruheforstes, eines Krematoriums und des Museums für Sepulkralkultur, sowie eine Praxisphase im Sommer und Selbstlernphasen.

Zukünftige ehrenamtliche Hospizbegleiter werden in diesem Kurs auf die Begleitung lebensbedrohlich erkrankter und sterbender Menschen, so wie deren Zu- und Angehöriger vorbereitet.

Die Mitarbeiter des Hospizdienstes gehen, wenn sie gerufen werden und erwünscht sind, in die Wohnung, Pflegeeinrichtungen oder ins Krankenhaus. Sie unterstützen die Betroffenen, Angehörigen und Pflegenden und möchten die Angst vor Schmerz und Einsamkeit nehmen.

Die Aufgaben werden immer mit den Sterbenden und ihrem Umfeld abgesprochen, die Übernahme pflegerischer und hauswirtschaftlicher Tätigkeiten gehören nicht dazu.

Es geht um das Dasein, Zeit haben, Vorlesen, Singen, Spielen, vielleicht auch noch kleine Ausflüge, Einkäufe und Amtsgänge zu begleiten.

Ganz im Sinne Dame Cicely Saunders geht es nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Koordinatorin des Hospizvereins, Sandra Voß, unter 05631 50 61 900 oder info@hospiz-korbach.de

 

 

Spenden/Ehrenamtliche Tätigkeit